Clinical Scientist Programm

Das Clinical Scientists Programm beginnt frühestens nach drei abgeschlossenen Jahren der Facharztausbildung. Teilnehmer können dann über einen Zeitraum von drei Jahren bis zu 50% ihrer Arbeitszeit für Forschung aufwenden. Die Stellen werden entsprechend zu 50% durch das Programm finanziert und müssen zu 50% weiterhin von der Klinik getragen werden. Die Zeiten für Forschung und Klinik werden vorab in einer Zielvereinbarung schriftlich festgehalten.

Die Clinical Scientists werden im Laufe des Programms kontinuierlich von ihren klinischen und wissenschaftlichen Mentoren unterstützt. Das Programm bietet Seminare zu translationalen und fachübergreifenden Themen und regelmäßige Treffen der Teilnehmer miteinander sowie zum Austausch zwischen Klinikern und Wissenschaftlern. Das strukturierte Curriculum beinhaltet neben den Angeboten des Clinical Scientist Programms Module zur wissenschaftlichen Weiterbildung und zur Erlangung von Schlüsselqualifikationen im klinischen sowie überfachlichen Bereich.

Ziel der Weiterbildung ist es, klinisch tätige MedizinerInnen mit einem erfolgversprechenden Forschungsvorhaben und einem klar erkennbaren wissenschaftlichen Interesse durch ein strukturiertes, wissenschaftlich und klinisch profiliertes Ausbildungsprogramm zu fördern.

Mit Ablauf des Programms soll die Facharztausbildung abgeschlossen sein. Zudem sollte die Habilitation beendet und die Daten zum Projekt erfolgreich publiziert worden sein.